Kinderbauernhof Mauerplatz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
aktuell

Augenopreation Schnuffel

E-Mail Drucken PDF

Spendenaufruf

Unser Pony Opa Schnuffel musste am rechten Auge operiert werden. Nach Rücksprache mit 2 unabhängigen Fachärztinnen wurde das Auge entfernt, da es ihm Schmerzen bereitete und er dort keine Sehkraft mehr besaß. Die Kosten der OP belaufen sich, wenn alles gut geht auf ca. 1000.-€

Dass Tiere bei uns in Würde alt werden dürfen, bedeutet auch oftmals unverhofft hohe Kosten für tierärztliche Begleitung. Ihr wisst, dass wir ohne Regelförderung überwiegend ehrenamtlich arbeiten. Das ist möglich , weil es zahlreiche Menschen gibt, die durch  Dauerspendenbeiträge ihre Wertschätzung für den Kinderbauernhof ausdrücken. Ohne die gäbe es diesen Begenungsort nicht mehr.

Aussergewöhnlich hohe Beträge wie für Schnuffels OP können wir damit nicht auffangen. Deshalb machen wir auf diese besondere Situaion aufmerksam. Vielleicht gibt es ja Ideen für Aktionen  (Tombola, Flohmarkt, Kuchenverkauf oder ähnliches) die ihr Besucher*innen und Freunde des Kinderbauernhofes eigenständig auf die Beine stellen könnt, um uns da zu unterstützen - oder Ihr fallt über einen Topf voll Geld und wisst nicht wohin damit.... Spenden können steuerlich abgesetzt werden.

Das Schnuffeltier

 

 

 

40 Jahre

E-Mail Drucken PDF

Wir sind froh dass wir den offenen Betrieb trotz Corona aufrechterhalten können.

auch in diesem Jahr hätten wir gern  am 21. März den Geburtstag des Kinderbaurnhofes mit Euch gefeiert. Dieses Jahr werden wir ebenso wie das Heile-Haus, die Schokofabrik und die Regenbogenfabrik 40 Jahre alt. Das sind 4 beispielhafte selbstverwaltete Projekte, die ihre Wurzeln in der kreativen Zeit der Besetzer*innenbewegung in einem damals romantisch maroden Stadtteil - SO36 - ausgebreitet haben.

Aus diesem Anlass organisieren wir gemeinsam mit diesen Projekten  in Zusammenarbeit mit dem FHXB - Museum eine Ausstellung: "Dann machen wir s halt selbst" eröffnet am 26.08.2021 um 19 Uhr!!!

Bleibt gesund und achtet aufeinander!

 

1965 - Das Gelände Adalbertstraße / Bethaniendemm

1982 Das Haus Leuschnerdamm 9 (besetzt seit 1979)

Auf dem Kinderbauernhof entsteht ein Teich und  der Pferdstall aus Recyclingmaterial.

1985 ein Ausritt mit Stute Zimmy und Fohlen Max. Bald wird die Wüste urbar und grün sein.

1993 - Opa Erkan mit den Schafen auf "dem Acker".

Durch Flächenkompostierung haben wir Bodenschichten aufgebaut und das Land begrünt.

 

Es gibt noch viel zu berichten und es ist eine ganz besondere Geschichte, die dieses Stück Land - nach dem Krieg am Mauerrand - und nun im Zentrum der Hauptstadt -  erzählen kann. Wir arbeiten dran und bitten Euch um Geduld, denn wir arbeiten auch nach 40 Jahren überwiegend ehrenamtlich ohne staatliche Regelförderung mit Unterstützung zahlreicher Kleinspenden, um das Projekt aufrecht zu erhalten. Also wird diese Galerie langsam und schrittweise ergänzt, damit ihr die Fortsetzungsgeschichte nicht verpasst. Bald also mehr.

Als nächstes möchten wir neben Danksagung an Euch auch eine Galerie aufbauen, in der stellvertretend für alle lieben Tierseelen, die den Kinderbauernhof geprägt und getragen haben, einige von ihnen besonders gewürdigt werden. auch dies wird schrittweise entstehen und wachsen.