Kinderbauernhof Mauerplatz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
aktuell

Achtung - das Gelände ist für betriebsfremde Personen aktuell gesperrt

E-Mail Drucken PDF

Vor Kurzem verstarb eines unserer Hühner. Routinemässig liessen wir es vom Labor untersuchen

Diagnose: Microbacterium avium  - Gefluegeltuberkulose.

Im Untersuchungsbericht der Uni Leipzig heisst es:" Infektionen mit diesem Bakterium sind bei Menschen lediglich bei sehr schwachem Immunsystem bekannt, eine Übertragung vom Vogel auf Menschen ist nicht beschrieben."

Wir sind im Kontakt mit dem Veterinäramt und dem Gesundheitsamt.

Das Gesundheitsamt und das Zentrum für Tuberkuloseerkrankungen, Dr. Kulitz, bestätigten dies.

Vorsorglich haben wir auf Anraten des Veterinäramtes das Gelände für betriebsfremde Personen gesperrt.

Die Hühner sind aufgestallt und von jedem Tier wurde eine Probe ins Labor geschickt. Wir warten nun seit Wochen auf die Untersuchungsergebnisse, damit wir das Gelände wieder für alle öffnen können.

Wir bitten um Verständnis für diese Ma?nahme und halten Euch auf dem Laufenen.

Kinderbauernhof am Mauerplatz e.V.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. Januar 2016 um 22:00 Uhr
 

Das neue Haus

E-Mail Drucken PDF

 

 

Der Kinderbauernhof hat ein neues Haus bekommemn

 

gefördert über das bezirkliche Quartiersmanagement, im Rahmen des Programs soziale Stadt durch die Bundesregierung und Europa.

Nach fast 34 Jahren seines Bestehens erhält der Kinderbauernhof  ein Haus mit Heizung und Wasseranschluss! Dies bietet völlig neue Möglichkeiten, Kinder in die Zubereitung des Futters für die Tiere mit einzubinden und stellt eine erhebliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen auf dem Hof dar.

Über etliche Widrigkeiten hinweg wurde das Projekt nicht aufgegeben.

Am 31.10.2014 konnten wir  Richtfest feiern !

Nach etlichen ehrenamtlich erbrachten Stunden für Planung und Antragstellung ist das Projekt greifbar geworden.

Zum Jahreswechsel war das Werk vollbracht. Das Haus steht.

Dieses Haus beherbergt eine Futterküche , einen Sozialraum für die MitarbeiterInnen, ein kleines Büro und einen Lagerraum.

Es ist noch nicht zur Nutzung freigegeben, da die Medien Wasser, Elektrik und Strom erst nach Bearbeitung des Auftrages durch die Berliner Wasserbetiebe angeschlossen werden können.

Im Innenbereich erbringen wir in Eigenleistung noch Malerarbeiten und sobald wir die Baufeuchte weggelüftet und weggeheizt haben, können die Dielen verlegt und Möbel aufgebaut werden.

Im zweiten Zuge, kann die Futterzubereitung aus dem Lehmaus wieder ausgelagert werden.  seinem ursprünglichen Zweck, nämlich als offenes Gemeinschaftshaus für NachbarInnen und zahlreiche Gruppen zu fungieren, wieder zugeführt werden.